Erfolgreicher Sommerleseclub in Büren

Mit einer kleinen Abschlussveranstaltung ging in diesem Jahr der Sommerleseclub in Büren zu Ende. Fast 140 Mädchen und Jungen hatten sich in diesem Jahr angemeldet. Etwa ein Viertel der Lesebegeisterten von 5 bis 60 Jahren hatten Leseteams mit phantasievollen Namen gebildet. Da gab es Leseschlangen und -ratten, Bücherwürmer und Buchverschlinger. Zusammen mit den Einzellesern wurden 877 Bücher und Hörbücher ausgeliehen, um die Sommerferien mit der schönsten Freizeitbeschäftigung zu verbringen: Lesen. Viele nutzen die Möglichkeit, ihr Leselogbuch mit Zeichnungen, Kollagen, Buchrezensionen und Rätseln zu verschönern. So viel Fleiß wurde mit einer Teilnehmerurkunde, Büren Gutscheinen (Bürgerstiftung Büren) und kleinen Präsenten (Marktkauf Büren) belohnt. Dirk Herbst (Sparkasse Paderborn Detmold) zeigte sich begeistert und versprach, auch weiterhin dieses tolle Projekt zu unterstützen. „Wir freuen uns, dass sich das Angebot so gut etabliert hat“ sagte Rita Brüne von der Katholischen Öffentlichen Bücherei. Mit ihrer Kollegin Maggi Seidel organisiert sie dieses besondere Leseförderangebot in den Sommerferien. „Anders als in vielen Nachbargemeinden, arbeitet wir ehrenamtlich“ betont sie und ist stolz auf ihr Team, das in den Sommerferien noch von Manuela Althaus und Annika Köjer (Bürgerstiftung Büren) verstärkt wird. Bärbel Olfermann (Bürgerstiftung), die die Veranstaltung moderierte, dankte dem Team der Katholischen-öffentlichen Bücherei Büren, sowie den Unterstützern und lud die Kinder zum weitermachen im nächsten Jahr ein. Die generelle Organisation und Unterstützung kommt in jedem Jahr vom Kultursekretariat Gütersloh.

Impressum | Datenschutz | © 2018 Bürgerstiftung Büren