Neues Ausstellungsstück in der Mittelmühle

In der Mittelmühle und der Bohrmühle des Bürener Heimatvereins wird auch in diesem Jahr fleißig an der Herrichtung und Ausstattung für den Publikumsverkehr gearbeitet. Mit Unterstützung durch die Bürgerstiftung Büren ist es nun gelungen, einen neuen kleinen Bereich der Ausstellung zum Thema Mühlgraben fertig zu stellen.

Der Mühlgraben – zeitweise auch Triebwerksgraben genannt – ist durch seine Wasserkraft ein zentrales Element der beiden Wassermühlen in den Bürener Almeauen. Um dem Besucher zu zeigen, welche Änderungen der Mühlgraben im Verlauf der letzten Jahrhunderte erfahren hat, ist eine handgezeichnete Karte von 1923 aus dem Landesarchiv reproduziert worden. Sie ist ergänzt um Information über fünf Gebäude und Zeichnungen der damaligen Wehranlagen. So lässt sich sehr anschaulich ein Vergleich mit dem heutigen Stand ziehen.

Im Ausstellungsbereich befinden sich zusätzlich der Ausschnitt einer Bürener Zeitung von 1923 mit der Polizeiverordnung für die Wasserläufe, sowie die Rekonstruktion des alten Wehrs an der Mittelmühle mit Begriffserklärungen.

Die kleine, neugestaltete Ausstellung kann im Rahmen von Führungen und offenen Tagen besichtigt werden. Entsprechende Termin finden Sie unter: www.Mittelmuehle-Bueren.de

Impressum | Datenschutz | © 2018 Bürgerstiftung Büren
Neues Ausstellungsstück in der Mittelmühle | Bürgerstiftung Büren

Neues Ausstellungsstück in der Mittelmühle

In der Mittelmühle und der Bohrmühle des Bürener Heimatvereins wird auch in diesem Jahr fleißig an der Herrichtung und Ausstattung für den Publikumsverkehr gearbeitet. Mit Unterstützung durch die Bürgerstiftung Büren ist es nun gelungen, einen neuen kleinen Bereich der Ausstellung zum Thema Mühlgraben fertig zu stellen.

Der Mühlgraben – zeitweise auch Triebwerksgraben genannt – ist durch seine Wasserkraft ein zentrales Element der beiden Wassermühlen in den Bürener Almeauen. Um dem Besucher zu zeigen, welche Änderungen der Mühlgraben im Verlauf der letzten Jahrhunderte erfahren hat, ist eine handgezeichnete Karte von 1923 aus dem Landesarchiv reproduziert worden. Sie ist ergänzt um Information über fünf Gebäude und Zeichnungen der damaligen Wehranlagen. So lässt sich sehr anschaulich ein Vergleich mit dem heutigen Stand ziehen.

Im Ausstellungsbereich befinden sich zusätzlich der Ausschnitt einer Bürener Zeitung von 1923 mit der Polizeiverordnung für die Wasserläufe, sowie die Rekonstruktion des alten Wehrs an der Mittelmühle mit Begriffserklärungen.

Die kleine, neugestaltete Ausstellung kann im Rahmen von Führungen und offenen Tagen besichtigt werden. Entsprechende Termin finden Sie unter: www.Mittelmuehle-Bueren.de

Impressum | Datenschutz | © 2018 Bürgerstiftung Büren