Verleihung des Ehrenamtspreises „Bürens Beste“ 2019

Es war die Idee, vorbildliches, ehrenamtliches Engagement und gute bis überdurchschnittliche Leistungen in Schule und Beruf auszuzeichnen, die Heiner Steinbrecher, Bürener Unternehmer und Förderer der Bürgerstiftung Büren, bewogen haben, ein Fond zu gründen, den Heinrich-Steinbrecher-Fonds, aus dessen Mitteln Geldpreise für junge Leute aus Büren vergeben werden können.

„Wir zeichnen seit mehr als zehn Jahren Jugendliche und junge Erwachsene aus.“ sagt Bärbel Olfermann, Vorsitzende der Bürgerstiftung Büren. Mit ihren Mitstreitern im Vorstand, Heike Bürckner und Barbara Lorenz weiß sie, dass das Ehrenamt nicht selbstverständlich ist und immer seltener und damit wertvoller wird. Grund genug, vorbildliches, ehrenamtliches Engagement für das Gemeinwesen hervorzuheben, auszuzeichnen und damit für eine Motivation zu sorgen.

Elf junge Leute erhalten am Sonntag, 6. Oktober, 10:30 Uhr, im Bürgersaal der Stadt Büren Urkunden und Geldpreise für ihr ehrenamtliches Engagement und gute bis überdurchschnittliche Leistungen in Schule und Ausbildung. Die beiden ersten Preise gehen in diesem Jahr an Kandidaten, die sich in hohem Maße für die DLRG Ortsgruppe Büren engagieren. „Wie wichtig dieses Engagement ist, zeigt sich immer wieder, wenn bei Notfällen/-situationen Hilfe gebraucht wird oder der wichtige Aufsichtsdienst an Küsten, Seen und Schwimmbädern zu leisten ist“ begründet Bärbel Olfermann die Auswahl. Es werden drei weitere Preiskategorien vergeben, bei denen das Engagement für die Malteser, im Reitverein (Voltigieren), in den Turnvereinen (Volleyball), in Musikvereinen (Nachwuchsbetreuung, Vorstandsarbeit), kirchlichen Gruppierungen (Messdienerbetreuung etc.) und den Schulen (Nachhilfe, Streitschlichter etc.) gewürdigt wird. Insgesamt erhalten die Auszuzeichnenden Preisgelder in Höhe von 2500 €.

Impressum | Datenschutz | © 2018 Bürgerstiftung Büren