Großes Engagement für die Stadt Büren

bsb_stiftersitzung_2013Zur gut besuchten Stiftungsversammlung der Bürgerstiftung Büren konnte Stiftungsratsvorsitzender Heinz Kottmann Stifterinnen und Stifter, sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Gemeinsam wurde auf das abgelaufene Geschäftsjahr zurück geblickt. Bärbel Olfermann präsentierte den zwölften Jahresrückblick und berichtete ausführlich von den Aktivitäten der Stiftung in den Bereichen Jugend, Bildung, Kultur, Umwelt- und Heimatpflege, Generationen/Alter und Völkerverständigung und Integration. Ausführlich wies sie auf das besondere Engagement der Bürgerstiftung in Sachen „Jugend“ hin. „Das uns die Jugend in Büren in besonderem Maße am Herzen liegt, zeigt sich daran, dass wir für Aufgaben in diesem Zweckbereich mehr als 17000 € aufgewendet haben.“ erläuterte die Stiftungsvorsitzende. Unterstützt wurde die Jugendarbeit in Vereinen und wie schon seid Gründung der Stiftung im Jahr 2000, dass Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche. „Wir sind stolz, dazu beizutragen, dass ein wichtiger Qualitätsbaustein entwickelt worden ist, der es Eltern ermöglicht, eine gute Betreuung in den Ferien nachzufragen.“ Insgesamt wurde für die in der Satzung festgelegten Zwecke rund 37750 € ausgegeben, zeigte Geschäftsführer Albert Münster in seinem Bericht. Dem steht ein recht kleiner Betrag von rund 1300 € für Verwaltungsaufgaben und Sachkosten gegenüber. Auf der Einnahmenseite nannte er neben Kapitalszinsen von rund 27600 € und Zustiftungen von 1875 € insbesondere eine Spendensumme von mehr 15.700 € zu Gunsten der Stiftungsarbeit. „Daraus ergibt sich eine erfreuliche Bilanz“ resümierte er. Das Stiftungskapital konnte auf 480.000 € erhöht werden und rund 14.000 € in den neuen Haushalt überführt werden. Dass die Arbeit der Bürgerstiftung inzwischen angesehen und geschätzt wird, zeigt der Neuzugang von elf neuen Stifterinnen und Stiftern. „Wir brauchen auch in Zukunft das Engagement von Bürgerinnen und Bürger. Das betrifft sowohl die finanzielle Unterstützung, als auch das ehrenamtliche Mitmachen“ betonte Vorstandsvorsitzende Bärbel Olfermann. Abschließend

wies sie auf Neuerungen hin. Künftig können Förderanträge und die dazu gehörigen Rahmenbedingungen auf der Internetseite der Bürgerstiftung (www.buergerstiftung-bueren.de) abgerufen werden. Neu ist auch die Möglichkeit der Online-Bewerbung für den Ehrenamtspreis „Bürens Beste“.

Aus gegebenem Anlass referierte Sophie Reimers vom Studienfonds OWL über Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Im Sinne von „Bürens Beste“ und in Zusammenarbeit mit dem Studienfonds hat die Bürgerstiftung ihr erstes Stipendium an eine Bürener Kandidatin vergeben. Weitere Information dazu und zur Bürgerstiftung gibt es auch auf der Regionalmesse „Bürener Frühling“ vom 22.-24 März.

weiterführende Links & Downloads
Studienfonds OWL
Deutschland Stipendium
Impressum | © 2011 Bürgerstiftung Büren